Neuer Trainer soll Rückrunde retten

 

Bisher war es keine einfache Saison für unsere Damen. Nach sechs Abgängen über den Sommer sowie Corona-Quarantäne im November steht unser junges Team am Ende der Tabelle. Mit nur einem Sieg aus elf Spielen zur Ligahalbzeit droht der Abstieg in die Bundesliga.

Dabei können unsere engagierten Damen mit den anderen Teams durchaus mithalten, oft genug führten sie bis kurz vor Schluss, aber irgendetwas fehlte bisher für den Punktegewinn.


Dieses Etwas soll nun ein neuer Trainer ins Spiel unserer Damen bringen: Damir Eklic. Der 45-jährige löst ab sofort Lolita Magelinskas als Trainerin ab und soll die Damen zurück auf die Siegesstraße führen.

Das nötige Know-How bringt der vielgereiste Kroate auf jeden Fall mit. Zehn Jahre spielte er selbst in der höchsten kroatischen Liga bei Osijek und Nexe. Seit mittlerweile 15 Jahren ist Damir Trainer und hat neben diversen Jugendmannschaften in Kroatien auch das männliche und weibliche chinesische Juniorennationalteam betreut. Seit 2019 ist er außerdem EHF Mastercoach. Zuletzt führte er bei den Osijeker Damen in der höchsten kroatischen Spielklasse Regie.


Noch ist nichts verloren und Damir hat die gesamte Rückrunde Zeit das Ziel Klassenerhalt möglich zu machen.

Willkommen in Graz Damir, auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!


Foto: privat

 



Gut Ding braucht Weile


Nicht ganz nach Wunsch lief das erste Spiel unserer Männer unter dem neuen Trainer Dejan Leskovsek. In der ersten Partie der Rückrunde mussten sich unsere Männer auswärts gegen WAT Atzgersdorf deutlich mit 10 Toren geschlagen geben (29:19). Damit ist aber noch lange nichts verloren, bereits am Samstag (15:30 Uhr) haben unsere Männer die nächste Chance sich zu beweisen.


 





Für genauere Infos und eine Anmeldung könnt ihr euch auch bei Lena Obenaus unter 0677 62 24 45 47 melden.


Noch mehr "Jobs" findet ihr unter "Aktuelles". Scouts, Hallensprecher, Busfahrer oder Richtertischler sind heiß begehrt.